top of page
  • Leo

Mein fünfter Tag und danach ab ins Wochenende

Beinahe wäre ich doch am Freitag in die falsche Richtung gelaufen. Typisch Leo, denkt ihr jetzt vielleicht. Aber zum Glück hat mein Kumpel Rolf mir gezeigt, was diese Klebestreifen auf einmal auf dem Flur zu suchen haben. Die haben nämlich einen Sinn!

Wenn ihr Kinder nach und nach zur Schule kommt, muss die Schule, die Gänge, Treppen und Räume soweit vorbereitet sein, dass wir trotz Kindern und Lehrerinnen uns nicht zu nahe kommen. Dafür hat Frau Lühmann sich einen Plan überlegt (s. mein Interview), wie der Abstand zum Beispiel besser eingehalten werden kann. Deshalb gibt es seit Freitag eine Fahrbahn mit abgeklebten Fahrstreifen für die jeweilige Richtung. Könnt ihr euch nicht vorstellen? Dann seht euch die Fotos an und wenn ihr erst einmal da seid, werden wir das mit euch auch üben.

Nachdem Herr Corleis ganz fleißig den Flur abgeklebt hat, haben dann anschließend die Kinder aus der Notbetreuung und Lehrerinnen diese Maßnahme getestet. Ich passe in der Mitte auf.




Nun habe ich auch Wochenende. War ganz schön aufregend für mich. Ich freue mich nun, dass tatsächlich etwas Ruhe in der Schule bis Montag einkehrt. Bis dahin werde ich mit Rolf mal die Lage in der Schule checken.






120 Ansichten0 Kommentare
bottom of page